FAQ

Frequently Asked Questions


Warum enthält dein Yoga keine Asanas?

Die Harmonie zwischen Körper und Geist spielt zwar eine enorme Rolle, doch finde ich es daher umso wichtiger den Körper und dessen Ursprung und Zweck erst einmal im Geiste zu begreifen, da es das einzige Werkzeug ist, das uns zu diesem Zweck zur Verfügung steht. Zudem denke ich, dass man ein natürlicheres Körpergefühl entwickelt, wenn man sein Bewustssein auch im Alltag auf den Körper richtet und so die natürlichen Fehlhaltungen erkennt, statt einmal wöchentlich komplizierte Körperhaltungen einzunehmen. Eine gesunde und förderliche Körperhaltung wird ganz natürlich folgen, sobald der Geist sich sammelt und seine Konzentration auf den Körper richtet. Asanas sind da zwar ohne Zweifel hilfreich, doch werden sie eine noch viel größere Freude machen, wenn sie von innen heraus kommen und ganz und gar deinem eigenen Körpergefühl entsprechen. Dann wirst du auch eine geistige Entwicklung erleben und die tiefere Bedeutung von Asanas verstehen lernen. Man frage sich nur mal wie Asanas entstanden sind, dann ist klar, dass der Ursprung im Geiste liegt. 

Wurdest du erleuchtet?

Das ist eine Frage, die Gott sei Dank jeder für sich selbst beantworten muss. 

Entscheide du und sehe wie dein Urteil alle Türen öffnet oder verschließt. 

Ist das ganze nicht Esoterik oder Wunschdenken?

Auf meinem Weg habe ich festgestellt, dass es bereits eine Vielzahl von Umschreibungen für diese Art der Arbeit gibt. Besonders die Esoterik-Szene hat da einen großen Teil zu beigetragen und die Menge an Angeboten wirkt chaotisch. Leider sind zudem viele Erklärungen und Praktiken derart missverstanden, dass es teilweise an Absurdität grenzt. Daher bevorzuge ich eine klare Trennung der Themen und Philosophien um so sprachliche Missverständnisse von Anfang an möglichst gering zu halten. Freunde der Esoterik sind deshalb aber nicht weniger willkommen und ich begrüße an dieser Stelle ihre Offenheit sogar. Trotzdem wird meine Arbeit immer die selbe bleiben: Dich von Illusionen zu befreien statt neue zu schaffen. Daher kann ich die Frage im Grunde weder bejahen, noch verneinen. In diesem Zusammenhang ziehe ich jedoch die Begriff Spiritualität, Metaphysik oder Mystik vor. Alles in allem sind es nur Worte denen wir selber ihre Bedeutung beimessen. Dieses nicht-unterscheidende Denken zu vermitteln ist für mein keine Esoterik.


Weitere Fragen & Antworten werden folgen